Herzlich willkommen!

 

 Aktuelles:                               •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   • 

 

Neues aus den Gesprächskreisen und Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige

Gesprächskreis für Töchter und Söhne

Der Gesprächskreis stellt sich im kommenden jahr auf, die Treffen finden zu bestimmten Schwerpunktthemen jeweils von 18-20h statt:

  • 5. Februar 2019    Das Krankheitsbild – Veränderungen der Eltern-Kind-Beziehung
  • 2. April 2019    Damit die Kommunikation gelingt – hilfreicher Umgang
  • 4. Juni 2019   Wann und wo muss ich einschreiten?Wie kann ich michdurchsetzen?
  • 6. August2019   Leben mit dem schlechten Gewissen
  • 1. Oktober 2019   Wie geht es weiter? Unterstützungsmöglichkeiten vor Ort
  • 3. Dezember 2019   Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Gesprächskreis in Wiemelhausen

Eine parallele Betreuung wird nun kostenfrei angeboten, die Termine der Treffen erfragen Sie bitte unter 0234 337772

 

In Planung: Männerstammtisch

Ein Stammtisch für pflegende Männer befindet sich derzeit in der Planung. Weitere Interessenten können gerne Kontakt zu uns aufnehmen!

 

Einen Überblick über die bestehenden Gesprächskreise und Selbsthilfegruppen finden Sie hier.

 

 

 

 

Veranstaltung: „Essen und Trinken im Alter“ - Besonderheiten der Ernährung bei Menschen mit Demenz

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

 
 
 
 

Einladung zum Gottesdienst „Was uns gut tut XVIII“

Gut, dass wir einander haben

Gottesdienst für Menschen mit Demenz, Angehörige und Freunde zum Welt-Alzheimertag

 

Sonntag, den 16.09.2018 um 11 Uhr

in der Pauluskirche Bochum (zwischen Baltz und Kortum)

 

Nach dem Gottesdienst laden wir zu Gesprächen im Kirchencafé ein.

 

 

 

 

Bochumer Alzheimertag: Mein Bild vom Alter

Am 20. September findet der 11. Bochumer Alzheimertag statt, veranstaltet vom Netzwerk Demenz Bochum. Im ev. Gemeindehaus Weitmar dreht sich alles um das Motto "Mein Bild vom Alter". 

Das genaue Programm finden Sie im Flyer.

 

 

 

 

Fachtag: Gesprächskreise für pflegende Angehörige - zwischen Selbsthilfe und Anleitung

 

Pflege von Angehörigen ist eine Herausforderung, die sich im Laufe des Lebens oft unerwartet stellt. Ein Weg, sich in einer solchen Situation zu entlasten, kann der Besuch einer Selbsthilfegruppe pflegender Angehöriger sein.

 

Seit 2017 fördert das Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Pflegekassen die sogenannten Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe (KoPs). Diese dienen als Anlaufstelle für bestehende Gruppen sowie für Angehörige, die sich einer Gruppe anschließen oder einen neuen gesprächskreis ins Leben rufen wollen.

 

In Bochum gibt es drei Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe, in Trägerschaft der Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V., der Alzheimerhilfe des DRK-Kreisverbandes Bochum e.V. und des Paritätischen Bochum.

 files/AlzheimerGesellschaft/Aktuelles/IMG_7371.JPG

Gemeinsam haben die drei Stellen nun den ersten Fachtag zum Thema „Gesprächskreise für pflegende Angehörige – zwischen Selbsthilfe und Anleitung“ in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bochum durchgeführt. Am 07.06.2018 kamen im Clubraum des BVZ Angehörige, Initiatoren und Anleiter von Gruppen und weitere Interessierte zusammen, um sich zu dem Thema auszutauschen. Ebenso konnte Dr. Susanne Frewer-Graumann von der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V.  über Forschungsergebnisse zum „täglichen Spagat – pflegende Angehörige zwischen Fremdfürsorge und Selbstfürsorge“ berichten. Bei einer Talkrunde berichteten Teilnehmer und Moderatoren von Gesprächskreisen über ihre Erfahrungen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Kurzlesungen und die Vorstellung von Medien für pflegende Angehörige durch die Stadtbibliothek Bochum.

 

 

 

Fachtag: Gesprächskreise für pflegende Angehörige - zwischen Selbsthilfe und Anleitung

Pflege von Angehörigen ist eine Herausforderung. Die Herausforderung stellt sich oft im Lauf des Lebens unerwartet, wenn Angehörige pflegebedürftig werden oder sich die erkrankten Familienmitglieder anders als gewohnt verhalten. Ein Weg sich zu entlasten, kann der Besuch einer Selbsthilfegruppe pflegender Angehöriger sein.


– Wie kann eine solche Gruppe zu einer Unterstützung werden?
– Wie profitieren pflegende Angehörige?
– Was bedeutet es auch für diejenigen, die eine solche Gruppe initiieren oder anleiten wollen?
– Wie Kann die Initiierung einer Selbsthilfegruppe aussehen?
– Was geschieht in einer angeleiteten Gruppe?


Das sind Fragen die wir an diesem Tag gemeinsam erörtern wollen.

Die Veranstaltung wird am 07.06.2018 im BVZ durchgeführt durch die drei Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe in Bochum.

 

Das Programm mit allen weiteren Informationen finden Sie hier.

        

        

        

Hilfe beim Helfen - Seminarreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

 

Achtung: Es handelt sich hierbei um neue Termine (siehe unten) wegen hoher Nachfrage!

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bochum führt in Kooperation mit der BARMER GEK regelmäßig Seminarreihen „Hilfe beim Helfen“ für pflegende Angehörige und Zugehörige von Menschen mit Demenz an.

Da gerade Angehörige von Menschen mit Demenz besonders stark gefordert und eingebunden sind, soll mit diesem Angebot Wissen vermittelt werden. Insbesondere Wissen über die Erkrankung selbst, zum Umgang mit dem Erkrankten, zu rechtlichen und finanziellen Fragen sowie zu Entlastungsmöglichkeiten. Auch eigene Erfahrungen, Erlebnisse und Probleme finden Raum.

Bei Bedarf kann der erkrankte Angehörige während der Treffen betreut werden.

Die nächsten Veranstaltungen finden dienstags zu folgenden Terminen in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Bochum statt:

Dienstag, den 17.04. und 24.04. und 08.05.2018

jeweils von 15:15 Uhr bis 17:15 Uhr.

Weitere Informationsnachmittage werden bei Bedarf vereinbart.

Eine Anmeldung ist unter der

Telefon 0234 33 77 72 oder Email info@alzheimer-bochum.de erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Alzheimer Gesellschaft begrüßt neue ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

 

 

files/AlzheimerGesellschaft/Aktuelles/IMG_7137.JPG

 

Menschen mit Demenz leben unter uns. Das soll so bleiben, doch dafür benötigen sie zunehmend Unterstützung. Sie benötigen das Gespräch, um nicht einsam zu sein, die gemeinsame Beschäftigung, um geistig und körperlich fit zu bleiben. Manchmal benötigen sie eine Begleitung, um am Leben teilzuhaben, jemanden, der ihnen einen Kaffee kocht und mit ihnen das eine oder andere erledigt.

Für diese Aufgabe werden immer mehr Menschen benötigt. Wir freuen uns, dass wir nun einige neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen begrüßen dürfen, die sich einfühlsam und mit Geduld dieser Aufgabe widmen wollen.

Nach Abschluss der 40-stündigen Qualifizierung zum/zur Helfer/in für Menschen mit Demenz erhielten unsere neuen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in einem feierlichen Rahmen ihre Zertifikate. Bei der Erfüllung ihrer zukünftigen Aufgaben werden sie kontinuierlich weiter von der Alzheimer Gesellschaft unterstützt, z.B. durch Fortbildungen und regelmäßigen Austausch.

Mehr zu unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern lesen Sie hier.

 

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Hilfe beim Helfen - Seminarreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz

 

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bochum bietet in Kooperation mit der BARMER GEK regelmäßig Seminarreihen „Hilfe beim Helfen“ für pflegende Angehörige und Zugehörige von Menschen mit Demenz an.
Da gerade Angehörige von Menschen mit Demenz besonders stark gefordert und eingebunden sind, soll mit diesem Angebot Wissen vermittelt werden. Insbesondere Wissen über die Erkrankung selbst, zum Umgang mit dem Erkrankten, zu rechtlichen und finanziellen Fragen sowie zu Entlastungsmöglichkeiten. Auch eigene Erfahrungen, Erlebnisse und Probleme finden Raum.
Bei Bedarf kann der erkrankte Angehörige während der Treffen betreut werden.
Die nächsten Veranstaltungen finden freitags zu folgenden Terminen in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Bochum statt:
Freitag, den 09.03., 16.03. und 23.03.2018
jeweils von 15:15 Uhr bis 17:15 Uhr.
Weitere Informationsnachmittage werden bei Bedarf vereinbart.
Eine Anmeldung ist bis zum 02.03.2018 unter
Telefon 0234 33 77 72 oder Email info@alzheimer-bochum.de
erwünscht.

 

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Neues Betreuungsangebot am Samstag

 

 

Wir erweitern unser Gruppenangebot: Ab sofort findet auch samstags von 10- 15h ein Angebot statt. Weitere Inforationen zu unserem Gruppenangebot finden Sie hier.

Informationen und Anmeldung:

Tel.: 0234 33 77 72

 

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Das Bildungsprogramm für 2018 ist erschienen

 

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bochum bietet auch im Jahr 2018 wieder regelmäßig Fortbildungen an. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zum Anmeldeverfahren (im Flyer).

 

Das gesamte Angebot finden Sie hier zum Download als PDF-Datei:

 

Bildungsprogramm

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

 

 

 

 

Filmpremiere: "Endlich so leben wie ich es will"

 

In einem Arbeitskreis unter dem Dach des Paritätischen Bochum ist ein Film entstanden - "Endlich so leben, wie ich es will".
Am Mittwoch (22.11.) ist die Premiere im Casablanca Filmtheater.

Beteiligt sind und waren Rosa Strippe e.V., Leben im Stadtteil e.V.; IFAK e.V.; Psychosoziale Hilfen Bochum e.V.; Familien- und Krankenpflege Bochum gGmbH und die Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V.

Der Film porträtiert fünf Menschen, denen gemeinsam ist, dass sie nicht so leben konnten, wie sie wollten, und aus diesem Grund ihre bisherigen sozialen Bezüge oder ihr Herkunftsland verlassen haben – zum Teil auch vor dem Hintergrund einer diskriminierenden Gesellschaft.

 

Die Einladung zu der Premiere finden Sie hier.

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

Alzheimer Gesellschaft Bochum feiert 25-Jähriges Bestehen

 

In diesem Jahr feiert die Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V. ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass laden wir ein:

Am 8. September ab 11.00 Uhr beginnen die Feierlichkeiten u.a. mit Grußworten auf dem Bürgersteig vor unserer Geschäftsstelle an der Universitätsstr. 77. An diesen "offiziellen" Teil schließt sich dann ab ca. 13.00 Uhr unser jährliches Sommerfest in unseren Räumen an. Die Einladung zu der Feier finden Sie hier

Wir freuen uns auf alle, die mit uns diesen Anlass feiern möchten!

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

Neues Angebot: Demenzprävention

 

files/AlzheimerGesellschaft/Praevention.jpg

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

Alzheimer Gesellschaft begrüßt neue ehrenamtliche Mitarbeiter/innen

 

files/AlzheimerGesellschaft/IMG_6406.JPG

 

 

Menschen mit Demenz leben unter uns. Das soll so bleiben, doch dafür benötigen sie zunehmend Unterstützung. Sie benötigen das Gespräch, um nicht einsam zu sein, die gemeinsame Beschäftigung, um geistig und körperlich fit zu bleiben. Manchmal benötigen sie eine Begleitung, um am Leben teilzuhaben, jemanden, der ihnen einen Kaffee kocht und mit ihnen das eine oder andere erledigt.

Für diese Aufgabe werden immer mehr Menschen benötigt. Wir freuen uns, dass wir nun einige neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen begrüßen dürfen, die sich einfühlsam und mit Geduld dieser Aufgabe widmen wollen.

 

Nach Abschluss der 40-stündigen Qualifizierung zum/zur Helfer/in für Menschen mit Demenz erhielten unsere neuen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in einem feierlichen Rahmen ihre Zertifikate. Bei der Erfüllung ihrer zukünftigen Aufgaben werden sie kontinuierlich weiter von der Alzheimer Gesellschaft unterstützt, z.B. durch Fortbildungen und regelmäßigen Austausch.

Mehr zu unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern lesen Sie hier.

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Das Bildungsprogramm für 2017 ist erschienen

 

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bochum bietet auch im Jahr 2017 wieder regelmäßig Fortbildungen an. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zum Anmeldeverfahren (im Flyer).

 

Das gesamte Angebot finden Sie hier zum Download als PDF-Datei:

 

Bildungsprogramm

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

 

 

Gruppentreffen "Die Zeit danach" 2017

Nach dem Tod eines demenzkranken Angehörigen, insbesondere der Ehefrau, des Ehemannes, fühlen sich die Witwer und Witwen mit ihren Gefühlen, Wünschen und Ängsten allein gelassen.

Es kann sehr schwer sein, den Verlust eines Menschen zu akzeptieren. Viele Trauernde fühlen sich nach den vielen Jahren der Pflege und Betreuung erschöpft und körperlich ausgelaugt. Trauer ist ein sehr individueller Prozess und jeder Mensch reagiert darauf anders.

Vielleicht kann es für Sie hilfreich sein, in einer Gruppe mit anderen Trauernden unter verständnisvoller professioneller Begleitung über Ihre Situation zu sprechen oder einfach den anderen nur zuzuhören.

Die Gruppe trifft sich einmal monatlich in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Bochum, Universitätsstr. 77, 44789 Bochum. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gruppe wird begleitet durch Christel Schulz, Diplom Sozialpädagogin. Sie ist freiberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiterin.
 

Die nächsten Treffen finden statt am 27. Januar, 24. Februar, 31. März, 28. April, 26. Mai, 30. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September, 27. Oktober und 24. November, jeweils von 15:00 bis 17:00 Uhr.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen! Bitte melden Sie sich an.
 
Rückfragen/Anmeldung an die Alzheimer Gesellschaft, Telefon 0234 / 33 77 72
 
Informationen zu unseren weiteren Angehörigengruppen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

WDR-Beiträge zum Thema "Demenz im jüngeren Lebensalter"

Am 21. September fand anlässlich des Welt-Alzheimertages auch der Bochumer Alzheimertag statt. Veranstaltet wird der jährliche Termin durch die Expertengruppe Demenz, in der auch die Alzheimer Gesellschaft Bochum vertreten ist. In diesem Jahr widmete sich der Tag dem Thema "Menschen mit Demenz im jüngeren Lebensalter". Dieses Thema griff auch der WDR auf und begleitete eine jüngere Frau mit der Diagnose "Alzheimer-Demenz". Zudem war Frau Dr. Brüne-Cohrs von der LWL-Klinik und Mitglied des Vorstandes der Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V. Studiogast bei der Lokalzeit.

Beide sehenswerte Beiträge finden Sie hier und hier.

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

Neues Gruppenangebot!

Freitags von 10:00 bis 15:00 Uhr

 

 

Ab dem 05.02.2016 bieten wir in unseren Gruppen auch freitags die Möglichkeit, gemeinsam einige Stunden zu verbringen. Bewegungs- und Gedächtnisübungen stärken ebenso wie ein leckeres Essen in der Gemeinschaft.

Wenn Sie Interesse an der neuen Freitagsgruppe haben, sprechen Sie uns an (Tel.: 0234 - 337772). Eine Anmeldung ist erforderlich.

Alle weiteren Infos zu unseren Gruppenangeboten finden Sie hier.

  

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Das Bildungsprogramm für 2016 ist erschienen

files/AlzheimerGesellschaft/Aktuelles/Bild Bildungsprogramm 2016.jpg

 

 

Die Alzheimer Gesellschaft Bochum und das Demenz-Servicezentrum Ruhr bieten auch im Jahr 2016 wieder regelmäßig Fortbildungen an. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zum Anmeldeverfahren (im Flyer).

 

Das gesamte Angebot finden Sie hier zum Download als PDF-Datei:

 

Bildungsprogramm

 

 

 

 

 

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

 

 

 

Neuer Flyer "Demenz am Lebensende"

 files/AlzheimerGesellschaft/Aktuelles/Leporello Bild.jpg

Wir freuen uns, Ihnen einen neuen Flyer zum Thema "Demenz am Lebensende" vorstellen zu können. Unter Mitarbeit der Alzheimer Gesellschaft Bochum ist ein informatives Faltblatt entstanden, welches ab sofort über uns bezogen werden kann. Weitere Informationen zum Flyer finden Sie im Artikel der Zeitschrift "Hospiz-Dialog" weiter unten (Quelle).

 

Hier finden Sie den Artikel (pdf).

  

 

 

•   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •   •

 

Herzlich Willkommen zum Plauderstündchen

In den Räumen des Seniorenbüros Südwest laden wir zum „Plauderstündchen“ ein.

Dies ist ein Treffpunkt für Menschen mit Demenz um gemeinsam Kaffee zu trinken, zu erzählen, zu singen, zu spielen, zu malen und spazieren zu gehen. Die Angehörigen gewinnen Zeit für sich.

Die Kosten betragen pro Stunde 13,- Euro (Stand: 07/2015), diese können durch Leistungen der Pflegeversicherung finanziert werden.

 Neue Gäste sind herzlich willkommen!

 Das "Plauderstündchen" findet an jedem 2. und 4. Donnerstag im Monat von 14.30 bis 17.30 Uhr im Seniorenbüro Südwest (Hattinger Str. 787, 44879 Bochum) statt.

 Eine Anmeldung ist notwendig!

 Weitere Informationen erhalten Sie beim Seniorenbüro (Telefon 0234 588 68 555)

oder bei der Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V. (Telefon 0234 33 77 72)